26
Sep
Wüste und Meer – Jordanien Rundreise macht es möglich
26.09.2013 10:39
Jordaniens Naturlandschaften sind vielfältig. Auf der einen Seite besteht das Land größtenteils aus Wüste, doch durch seine Meeresangrenzungen kann Jordanien auch viele grüne Landschaften und vor Allem auch wunderbare Tauchlandschaften zu seinem Eigen zählen. Das Abtauchen im Taucherparadies bei Agaba im Roten Meer gilt als besonderes Highlight für Taucher. Auf Ihrer Jordanien Rundreise können Sie so Kultur mit Natur verbinden und für ausreichend Abwechslung in Ihrem Urlaub sorgen. Die Anreise nach Jordanien bedarf keine verstärkten Sicherheitsvorkehrungen, denn nach dem Anschlag 2005 in der Hauptstadt Amman gilt Jordanien als sicheres Reiseziel. Ihrer rundreise jordanien steht so nichts mehr im Weg und Sie können den Anblick eines echten Weltwunders erleben.
 
Traumhafte Jordanien Rundreise 
Jordanien ist eine bisher unentdeckte Perle auf der Arabischen Halbinsel. Hauptsächlich von Wüstenlandschaften geprägt, besitzt Jordanien darüber hinaus weitere Facetten. Auf einer Jordanien Rundreise können Sie sich von den Felsentempeln bis hin zum tiefsten Punkt der Erde, dem Toten Meer, begleiten lassen und mehr über die Geschichte und Kultur Jordaniens erfahren. Vor allem die Felsenstadt Petra, welche 1985 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde, ist eine rundreisen jordanien wert. Die verlassene Felsenstadt spielt in der Historie Jordaniens und sogar ganz Arabiens eine wichtige Rolle und ist bis heute ein Denkmal für das erste arabische Reich. Petra galt in der Antike als Hauptstadt des Reiches der Nabatäer, dem ersten arabischen Reich. Vor allem die direkt aus dem Stein gemeißelten Grabtempel bilden heutzutage einen beeindruckenden Anblick. Nicht umsonst wurde die Felsenstadt Petra zum Kulturdenkmal erklärt und ist Hauptanziehungspunkt für Touristen von der ganzen Welt. 
 

Kommentare


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!